Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Willkommen!

"Lobet ihn mit Posaunen" Psalm 150,1 - Das machen wir!

Wir sind der Posaunendienst in der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO). Auf Straßen und Plätzen, in Altersheimen und in Geburtstagsstuben, am Grab und in Festgottesdiensten musizieren in unserer Landeskirche über 3000 Bläserinnen und Bläser in ca. 240 Posaunenchören. Gottes Wort kommt zu den Menschen! Dazu machen wir Musik: Mit Trompeten, Posaunen, Tuben und Hörnern -  vom Kind bis zum alten Hasen. Werde ein Teil der Familie!

Frank Möwes, neuer Leitender Obmann des EPiD, stellt sich vor

Portrait Frank Möwes
Am Samstag, 19. März wählte der Posaunenrat des EPiD den Mainburger Pfarrer Frank Möwes zum neuen „Leitenden Obmann“. Diesen Dienst wird Möwes zusätzlich zur Mainburger Pfarrstelle, die er zur Hälfte mit seiner Frau Pfarrerin Cornelia Egg-Möwes teilt, innehaben. Möwes wurde in Nördlingen im Ries geboren und lernte mit 11 Jahren bei seinem Vater Klaus Peter-Möwes, selbst seit Jahrzenten Chorleiter, das Blasen eines Blechblasinstruments.

In seiner Jugendzeit musizierte er in verschiedenen Posaunenchören und Orchestern im Nördlinger Ries. Auch an seinen Studienorten Erlangen, Heidelberg, Bern und Neuendettelsau war er mit seiner Posaune immer Mitglied in mindestens einem Posaunenchor. Im Vikariat in Ansbach übernahm er als Chorleiter den dortigen Posaunenchor. Im Bezirk Ansbach war er vier Jahre lang Bezirkschorleiter und an seiner nachfolgenden Stelle in Oberasbach bei Fürth, stellvertretender Chorleiter und Jungbläserausbilder. Zweimal gründete Möwes neu einen Posaunenchor, in Ansbach St. Johannis und aktuell in Mainburg, den ökumenischen Posaunenchor „MAI Blech“ (wir berichteten). Seit fast 30 Jahren ist Möwes als geistlicher und musikalischer Mitarbeiter im „Verband evangelischer Posaunenchöre in Bayern e.V.“ ehrenamtlich engagiert.

Liebe Bläserinnen und Bläser in Deutschland,
in meinem Leben ist die Posaunenchorarbeit, diese besondere Verbindung von musikalischem und geistlichem Amt, der rote Faden. Zwischendurch habe ich den auch einmal verloren, durfte ihn aber wiederfinden. Gott sei Dank!

Posaunenchöre zeichnet für mich das Bewusstsein aus, einfach „Posaunenchor“ zu sein, nicht nach einem individuellen Profil suchen zu müssen, sondern sich einer großen Bläserfamilie zugehörig zu fühlen. Egal wo es mich hingeführt hat, einmal sogar bis nach Südafrika, war ich sofort willkommen, konnte mein Instrument auspacken und mitspielen. Ich hoffe, dass es uns miteinander genauso geht, wenn wir uns persönlich treffen.
Denn als Leitender Obmann im EPiD möchte ich schlicht und einfach, dass miteinander Musik gemacht wird, so oft wie möglich und an so vielen Stellen in Deutschland wie möglich. Die Menschen brauchen unsere Musik, in der Hoffnung, Frieden und Versöhnung drinsteckt. Gerade jetzt!
Der Dachverband des EPiD ist für mich wie ein Schatzkästchen, in dem viele verschiedene Posaunenchor-Kostbarkeiten aufbewahrt, zur Verfügung gestellt und durch eine gute Vernetzung verteilt werden. Dabei wünsche ich mir, dass theologisch-kirchliche oder musikalische Traditionen bereichernd sind und die unterschiedlichen Landschaften, Dialekte und Lebensweisen in der Musik zu hören sind. Ich bin unglaublich gespannt, ob Posaunenchöre z.B. im Schwarzwald anders klingen als an der Nordseeküste oder die Pfälzer im Vergleich zu den sächsischen Chören.
Die Materialien, aus denen das EPiD Schatzkästchen gemacht ist, sind für mich Toleranz, Vertrauen und Verantwortung. Auch in den aktuellen Zeiten von Zerbrechlichkeit und schwindender Ressourcen.
Ich möchte im Rahmen meines Dienstes alles tun, um den Schatz der Posaunenchorbewegung zu erhalten, zu pflegen und ihm Wert geben. Dabei freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstand des EPiD, mit seinem Vorsitzenden Gerhard Ulrich, und mit den EPiD-Ausschüssen. Genauso freu ich mich auf eure Posaunenchorfeste, auf eure Anregungen und Ideen und danke für eure Begleitung und Gebete!

Frank Möwes

Neues aus der Dienststelle

Seit dem 1. April gibt es eine Änderung unter den Landesposaunenwarten in der EKBO: Da Michael Dallmann durch gesundheitliche Herausforderungen seinen Dienst im Moment nicht ausfüllen kann, wird Michael Knake 50% des Umfangs übernehmen. Vertretungsweise ist er für den Sprengel Görlitz und den Landesjugendposaunenchor zuständig, während sich Michael Dallmann um den Sprengel Berlin kümmern wird. Die Geschäftsführung übernimmt Christian Syperek.

Michael Knake erreicht ihr auf folgenden Wegen:
tel: 0176 - 724 76 006
@: m.knake(at)gmx.de

Icon TwitterLandesposaunentag!

Das größte Posaunenfest in der EKBO! Alle Bläser*innen sind eingeladen, gemeinsam ins Horn zu stoßen.

Icon PortraitDas ist los!

Workshop für junges Blech - Blech:Werk:Band-Klette...
Maria-Ruth Schäfer
Vierkirchen Landkino Arnsdorf
Workshop für Bläser*innen Elbekirchentag + Regiona...
LPW Christian Syperek
Lenzen Ev. Katharinenkirche Lenzen
Schifffahrt für Seniorbläser*innen
LPW Michael Dallmann
Berlin Treptower Hafen

Icon EventsCorona!

Hier einige Stellen, an denen man sich zur aktuellen Situation informieren kann:

Corona-Infos der EKBO

Dankesbrief des Bischofs

Adventslieder für 2 Stimmen - Linksammlung des EPiD

Die Bläserbeauftragten der Kirchenkreise haben sich Gedanken gemacht: Input für Posaunenchöre findet ihr weiter unten!

 

Aktuelles

Unsere Neuigkeiten bei Facebook & Co

Icon PortraitNews!

13.05.2022 | Noch freie Workshop-Plätze!

In diesem Jahr haben wir wirklich ein vielfältiges Workshop-Programm. Es gibt noch wenige freie Plätze beim Workshop für Klezmer und Balkanblech in Görlitz, der HEUTE startet. Außerdem freut sich der Workshop mit Harmonic Brass in Müllrose noch über Teilnehmer*innen.

06.05.2022 | Strichfiguren zum Download

Immer wieder werden wir nach unseren Strichfiguren oder nach dem Logo in druckbarer Auflösung gefragt. Ihr findet beides jetzt in unserem Service-Bereich.

28.04.2022 | Noch freie Plätze!

Bei der Schifffahrt für Seniorbläser*innen am 1. Juni sind noch Plätze frei. Meldet euch gern, wenn ihr 65 Jahre und älter seid und lasst es euch auf der Fahrt durch die Brücken Berlins richtig gut gehen. Meldet euch schnell an!

Weiter

Icon EventsCorona-Maßnahmen aktuell

Wichtiger Hinweis: Bitte aktualisiert immer mal euren Browser (z.B. mit F5), damit ihr dann auch wirklich die aktuelle Version der Dokumente und Texte bekommt!

Die Hinweise auf der Seite der Homepage der EKBO sind nach wie vor auch für uns zu beachten.

Die für uns wichtigen Regelungen für Gottesdienste und Kirchenmusik im Allgemeinen werden in den länderspezifischen Rahmenhygienekonzepten der EKBO zusammengefasst.
Da diese Konzepte leider immer erst mit einiger Verzögerung aktualisiert werden können, bitten wir Euch, regelmäßig auch einen Blick in die unten verlinkten Länderverordnungen zu werfen, um Euch über den jeweils aktuellen Stand zu informieren.

Was zur Zeit gilt (zuletzt aktualisiert am 01.04.2022):

  • Anfang April werden in Berlin (ab 01.04.), Brandenburg und Sachsen (ab 03.04.) die meisten Corona-Beschränkungen aufgehoben. Die Landesregierungen behalten sich "Hotspot-Regelungen" vor, falls die Infektionslage es erfordert.
  • Für Bläserproben in Innenräumen wird zum Schutz vor Infektionen weiterhin die Einhaltung von Abständen (1,5 Meter) und eine tagesaktuelle Testung empfohlen.
  • Die Rahmenhygienekonzepte der EKBO für Kirchenmusik sind hier zu finden: www.ekbo.de/service/corona.html
  • Bläsereinsatz im Gottesdienst: Bitte beachtet die jeweils aktuellen Rahmenhygienekonzepte der EKBO für Gottesdienste, die ebenfalls unter dem oben stehenden Link zu finden sind.
  • Bitte stimmt Euch über die einzuhaltenden Maßnahmen mit Eurer Kirchengemeinde ab. Die Kirchengemeinden haben die Möglichkeit, über ihr Hausrecht weiterhin bestimmte Regeln zum Infektionsschutz (z.B. Maskenpflicht oder Testpflicht) zu verfügen.
  • Die Landesposaunenwarte bieten Euch bei Unklarheiten gerne ihre Beratung an.

 

Berlin:

Das aktuelle Hygienekonzept für Kultur des Berliner Senats findet Ihr hier.

 

Brandenburg:

Die aktuelle Verordnung des Landes Brandenburg ist hier zu finden.

 

Sachsen:

Die aktuell gültigen Regeln in Sachsen findet man hier.

 

Allgemein:

·       Bläser gehören auf Friedhöfen zum liturgischen Personal und werden damit bei begrenzten Personenzahlen nicht mitgezählt (vgl. Regelung für Berliner Friedhöfe). Wir dürfen und sollen auf Friedhöfen spielen!

·       Bei ausgefallenen Bläsermusiken denkt bitte weiterhin an Alten- und Pflegeheime oder sonstige diakonische Einrichtungen. Spielt stattdessen Eure geübten Stücke in Innenhöfen und vor offenen Fenstern für die Leute, die gerade in dieser Zeit nicht vergessen werden dürfen.

Icon PortraitPosaunenchor-Junkies!

Der in der Corona-Zeit neu eingerichtete Youtube-Kanal "Posaunenchor Junkies" soll euch zusätzlich erbauen. Wer mitblasen möchte, findet die Noten auf unserer Service-Seite.

Icon Media

Icon Media

Icon Media

Schonmal überlegt, wie groß die EKBO eigentlich ist? Hier gibt es einen kleinen Überblick. Jeder Sprengel hat eine*n eigene*n Landesposaunenwart*in, wie ihr unten seht. Manche Kirchenkreise haben auch eigene Bläserbeauftragte oder Posaunenwart*innen.

Für Informationen zu den einzelnen Kirchenkreisen, z.B. wer dort als Kreisposaunenwart*in Ansprechpartner*in ist, wer den Bläser*innennachwuchs schult oder welche Chöre dort aktiv sind, reicht ein Klick auf die Karte. Viel Spaß beim Stöbern!

Zu den hauptamtlichen Mitarbeiter*innenZu den hauptamtlichen Mitarbeiter*innenZu den hauptamtlichen Mitarbeiter*innenSchreibe eine Mail an Christian SyperekSchreibe eine Mail an Michael DallmannSchreibe eine Mail an Traugott ForschnerPrignitzWittstock-RuppinOberes HavellandUckermarkBarnimNauen-RathenauFalkenseeMittelmark-BrandenburgPotsdamOderland-SpreeZossen-FlämingNiederlausitzCottbusSchlesische OberlausitzBerlin Nord-OstLichtenberg-OberspreeNeuköllnReinickendorfSpandauCharlottenburg-WilmersdorfTempelhof-SchönbergSteglitzTeltow-ZehlendorfBerlin-StadtmitteKirchenkarte

Icon TwitterGeschäftsstelle - für alle eure Fragen!

Christine Gatzki
Büro

posaunendienst(at)ekbo.de
030 - 243 44 313 | fax 472

Georgenkirchstr. 69
10249 Berlin

Sprechzeiten: Mi. 9 - 16 Uhr

Letzte Änderung am: 13.05.2022